Aktuelle Informationen finden Sie auf dieser Seite

Auch in Zeiten der Covid-19 Pandemie ein sicherer Hafen

Ersatzverkündung SH und aktuelle Regeln für unseren Hafen

Am 08.Januar 2021 die neue Ersatzverkündigung des Landes Schleswig-Holsteins veröffentlicht mit Wirkung zum 11 Januar 2021. Eine Übersicht der wichtigsten Regeln für den Hafen Olpenitz finden Sie hier, sowie einen Link zur gesamten Landesverordnung im Originalwortlaut.


Allgemeine Regeln

KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN

Private Treffen dürfen nur noch mit Personen eines gemeinsamen Haushalts sowie einer weiteren Person stattfinden - unabhängig vom Ort des Treffens. Ausnahmen, zur Sicherstellung der Betreuung von Kindern unter 14 Jahren oder von pflegebedürftigen Personen, sind möglich.


BEWEGUNGSEINSCHRÄNKUNGEN

Falls es in einer Region mehr als 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche gibt, kann die Bewegungsfreiheit auf 15 Kilometer um den Wohnort einschränkt werden.


FREIZEIT

Freizeit- und Kultureinrichtungen sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Dies gilt nicht für frei zugängliche Spielplätze außerhalb geschlossener Räume mit einem Hygienekonzept.


SPORT

Der Sportbetrieb ruht. Nur Individualsport ist erlaubt. Sportanlagen sind geschlossen. Profisport ist unter bestimmten Auflagen weiter möglich. Zuschauer sind dabei nicht zugelassen.


ANGELN

Das Angeln alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Haushalt ist erlaubt, sofern die geltenden Hygiene- & Abstandsregelungen eingehalten werden.


SEGELN

Segeln oder Motorbootfahren gilt als Ausübung des Sports. Daher gelten hier die Regeln über die Sportausübung. Sport darf nur mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes oder einer weiteren Person ausgeübt werden.


CHARTERN

Reine Freizeit-Charterfahrten sind entsprechend der Regelungen über die Sportausübung nur mit der eigenen Hausgemeinschaft oder einer weiteren Person und ohne Übernachtungen möglich.


ALKOHOLVERBOT

Im öffentlichen Raum sind Ausschank und Verzehr von alkoholhaltigen Getränken untersagt.




Hafen Olpenitz

HYGIENE-KONZEPT OLPENITZ

1. In allen geschlossenen Räumlichkeiten und Hallen sind ab dem Betreten und bis zum Verlassen ein Mund- und Nasenschutz zu tragen, dies gilt auch auf dem Schiff.

2. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder anderen Person muss einhalten werden.

3. Vor dem Zugang in die Hallen sind die Hände zu desinfizieren.


SANITÄRE ANLAGEN & TOILETTEN

Strom und Wasser sind zugänglich. Die sanitären Anlagen sind geschlossen. WC`s sind geöffnet und dürfen unter Einhaltung der Hygieneregeln benutzt werden.


ZUGANG ZU DEN BOOTEN UND STEGEN

Seglern bleibt der Weg zu ihren Booten nicht versperrt. Dies gilt auch für Bootseigner aus anderen Bundesländern, solange diese mindestens für eine Saison ihr Boot in Schleswig-Holstein liegen haben. Auch ein Übernachten auf dem eigenen Boot ist weiterhin gestattet. Zutrittsbeschränkungen auf den Stegen können die Kreise und kreisfreien Städte in touristischen Hotspots vornehmen.


SLIPPEN, KRANEN, BOOTSARBEITEN & WINTERLAGER

Um die Wintereinlagerung durch Slippen und Kranen von Booten ohne Einschaltung eines Gewerbebetriebes zu ermöglichen, dürfen daran mehr als die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person beteiligt werden. Für Bootsarbeiten an Land gelten dagegen die allgemeinen Vorschriften und die Vorschrift zur Erstellung eines Hygienekonzeptes.


ZUGANG ZUM WINTERLAGER

Bei Einrichtungen mit Publikumsverkehr müssen die Hygienestandards einhalten werden. Daher kann der Zugang beschränkt werden. In den Hallen in Olpenitz herrscht Maskenpflicht!


MASKENPFLICHT AUF PROMENADEN

Seit dem 7. November gilt in manchen Küstenorten eine Maskenpflicht auf Promenaden, teils auf bestimmte Uhrzeiten oder Bereiche begrenzt. Eine einheitliche Regelung gibt es allerdings nicht, jeder Kreis entscheidet selbst.


EINZELHANDEL

Einzelhandelsgeschäfte sind geschlossen. Dies gilt nicht für Lebens- und Futtermittel, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Poststellen, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Zeitungsverkauf, Tierbedarfsmärkte sowie Lebensmittelausgabestellen. Die Kundenzahl ist auf eine Person je zehn Quadratmeter Verkaufsfläche begrenzt.
Die Ausgabe von im Fernabsatz gekauften oder bestellten Waren ist zulässig, sofern die Kundinnen und Kunden hierzu geschlossene Räume nur einzeln betreten oder die Ausgabe außerhalb geschlossener Räume erfolgt.


ÜBERNACHTUNGEN

Die Beherbergung zu touristischen Zwecken ist bis 31. Januar 2021 untersagt. Ausnahmen gelten für Übernachtungen aus beruflichen, sozial-ethischen oder medizinischen Gründen. Dazu ist eine schriftliche Bestätigung nötig, die dem Gastgeber vorgelegt werden muss.
Das aktuelle Verbot der Beherbergung gilt nicht für Eigentümer von Zweitwohnungen, sofern sie diese selbst nutzen. Auch Mieter von Zweitwohnungen, die diese auf Grundlage von langfristig abgeschlossenen Mietverträgen nutzen, sind von dem Verbot ausgenommen. Dauercampingplätze, dauerhafte Wohnmobilstellplätze und langfristig gemietete Liegeplätze in Sportboothäfen stellen auch Ausnahmen dar. Es darf auf eigenen Sportbooten auf dem eigenen Saisonliegeplatz unter Beachtung der Kontaktvermeidungsregeln übernachtet werden.


GASTONOMIE

Im öffentlichen Raum sind Ausschank und Verzehr von alkoholhaltigen Getränken untersagt.


REISEN

Privates Reisen in oder nach Schleswig-Holstein ist nicht verboten. Der Hafen Olpenitz darf angelaufen werden, wenn das Hygienekonzept von der Crew des Schiffes eingehalten wird.


DURCHREISE

Eine Durchreise ohne Aufenthalt ist zulässig, soweit keine Symptome vorliegen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen.


TAGESTOURISTEN

Tagesreisen sind nicht verboten. Die örtlichen Ordnungsämter können aber eigenständige Verbote erlassen. Es gilt der Appell auf nicht notwendige Reisen zu verzichten.


REISERÜCKKEHRER

Alle Informationen zu den geltenden Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende finden Sie im Detail auf der Webseite der Landesregierung.




ACHTUNG:

Liebe Leser, bitte achten Sie stets darauf, ob die beschrieben Regeln noch gelten oder bereits eine neue Verordnung greift.

Sie können sich an dieser Stelle über die aktuellen Verordnungen informieren: Zur Landesverordnung